Read Edita Gruberova - "Der Gesang ist mein Geschenk": Biografie by Markus Thiel Online

edita-gruberova-der-gesang-ist-mein-geschenk-biografie

Um die Koloratursopranistin Edita Gruberova ranken sich viele Attribute K nigin des Belcanto , slowakische Nachtigall oder auch die Unvergleichliche F r ihre stupende Technik, ihre einzigartigeStimme und ihre gro e Darstellungskunst gleicherma en von Kritik und Fans geliebt, steht sie seit bald 45 Jahren auf der B hne Legend r und stilbildend sind ihre Auftritte im Mozart und Belcanto Fach, unerreichbar ihre Interpretationen der K nigin der Nacht, von Lucia di Lammermoor oder Zerbinetta Edita Gruberova ist die einzig echte Primadonna assoluta unserer Zeit Eine K nstlerin, die sich und ihrer Stimme immer treu geblieben ist, ihr kostbares Organ kontinuierlich und vorsichtig weiterentwickelt hat, ohne sich den Marktgesetzen zu unterwerfen Der Musikjournalist Markus Thiel hat die Gruberova ber zehn Jahre lang aufmerksam begleitet, zahlreiche Gespr che mit ihr gef hrt Seine Biografie ist das ebenso erfrischend wie interessant zu lesende Portr t einer Ausnahmekarriere....

Title : Edita Gruberova - "Der Gesang ist mein Geschenk": Biografie
Author :
Rating :
ISBN : 9783894879150
ISBN13 : 978-3894879150
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Henschel Verlag Auflage 2 11 Juni 2012
Number of Pages : 483 Pages
File Size : 876 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Edita Gruberova - "Der Gesang ist mein Geschenk": Biografie Reviews

  • Sagittarius
    2019-02-13 13:10

    Seit Jahrzehnten kenne ich die Sängerin. 1982 kam die DVD-Produktion des Rigoletto mit ihr als Gilda, dann 1984 die Zauberflöte vcon Harnoncourt, sie die Königin der Nacht. (ich war seinerzeit begeistert und das hat sich in dreissig Jahren kaum geändert. Vielleicht die Damrau und die Dessay. Aber, was sie unter Harnoncourt vollbrachte, war und ist außergewöhnlich.Der Mensch Gruberova blieb mir verschlossen. Und eigentlich war auch kein sonderliches Interesse durch die Interpretation geweckt. Ab und zu sah ich sie, wie sie über Jahrzehnte die Qualität ihrer Stimme bewahren konnte.Nun kommt eine Biographie ( eine zweite)Und bin ich schlauer geworden?Über den Menschen nur andeutungsweise. Über die private Gruberova findet man nicht zu viel in diesem Buch,allerdings doch so viel, um erkennen zu können, dass Edita Gruberova eine durch und durch starke Frau ist. Sie hat ein wirklich schwierige Kindheit überstanden, den Selbstmord eines lange Zeit depressiven Mannes,über Jahre war sie die Ernährerin ihrer kleinen Familie und hat Jahrzehnte den Käfig der Narren ( Opernbertrieb) nicht mit beleidigtem Rückzug quittiert.Das, ihre äusserst umfangreiche berufliche Tätigkeit, ihr standing in diesem Betrieb, wird ausführlich geschildert.Ohne zur Hagiographie zu werden, sind die einzelnen Stationen dieser so langen Karriere aufgezeichnet worden und der Respekt vor ihrer Leistung als Künstlerin wird gesteigert.Sicher war die Gruberova keine Diva, aber wenig mehr Persönliches wäre schon interessant gewesen.

  • Roland R. Ropers
    2019-02-06 08:00

    Das einzige Kind des deutschstämmigen Vaters Gustav Gruber und dessen ungarischer Frau Etela kam am 23. Dezember 1946 in einem kleinen Dorf nördlich von Bratislava (Slowakei), nur 60km on Wien entfernt, zur Welt. Ein stimmliches Naturtalent von Weltformat, das ursprünglich Krankenschwester werden wollte. Im jungen Alter von 21 Jahren debütiert sie als 'Rosina' in Rossinis 'Der Barbier von Sevilla'. Im Münchner ARD-Wettbewerb 1969 glänzte sie mit Arien der 'Königin der Nacht' aus Mozarts 'Die Zauberflöte'. In der Jury saß die große deutsche Sängerin Erna Berger (1900 ' 1990), die als 'Königin der Nacht' weltweit Maßstäbe gesetzt hatte. Die junge Edita Gruberova genügte nicht ihren Vorstellungen und erreichte nur die 2. Runde Aber nur 1 Jahr später engagierte man das junge Koloraturwunder an die Wiener Staatsoper. Als 'Königin der Nacht' begann ihre große Karriere ' 2 Jahrzehnte lang war sie in dieser Rolle konkurrenzlos. Ihr Elternhaus hatte sie verlassen ' der alkoholkranke Vater wurde zunehmend aggressiver. Sie zieht 1971 nach Wien, heiratete wenig zuvor den Musikwissenschaftler und Komponisten Stefan Klimo und wird junge Mutter von 2 Töchtern. Der depressive Klimo nimmt sich nach der Scheidung im Jahr 1983 das Leben.In Wien arbeitete sie mit der Kammersängerin Ruthilde Boesch (1918 ' 2012) an der Vervollkommnung ihrer Stimme und ihres Repertoires. Im Opernhaus von Wien war die Künstlerin zunächst in sehr kleinen Partien zu hören und zu sehen bis ihr großer Durchbruch mit der Partie der Königin der Nacht in Mozarts Die Zauberflöte und in weiterer Folge dann 1976 als Premierenbesetzung der Zerbinetta in Adriane auf Naxos kam. Seit jenem Zeitpunkt wurde Edita Gruberova in Wien und auf der ganzen Welt zu einer vielgefragten Sängerin, der nachgesagt wird, dass keine Koloratur zu schwierig und keine Höhe zu hoch war. Ihre mühelosen hohen f's als Königin der Nacht suchten ihresgleichen und machten Edita Gruberova zum Inbegriff des idealen Koloratursoprans. Ihre internationale Karriere als Koloratursängerin, vor allem im Belcanto-Fach, begann sie 1974, als sie als Königin der Nacht in Glyndebourne (Großbritannien) und in Salzburg auftrat. Es folgten frenetisch gefeierte Auftritte an der Mailänder Scala, am Royal Opera House in London, der Pariser Nationaloper, der Bayerischen Staatsoper sowie zahlreichen anderen Häusern. Ein wichtiger Meilenstein ihrer Karriere war der Auftritt im Oktober 1989 in Verdis La Traviata unter der musikalischen Leitung von Carlos Kleiber in der Regie von Franco Zeffirelli an der New Yorker Metropolitan Opera.Um das Jahr 2002 herum spürte Edita Gruberova, dass etwas mit ihrer Stimme nicht mehr in Ordnung war. Sie stellte fest, dass die Stimmbänder bei hohen Tönen förmlich 'einknickten', wie sie es formuliert. In München wurde ihr die Gesangspädagogin Gudrun Ayasse empfohlen, die in Indiana und am Mozarteum Salzburg studiert hatte und selbst auf der Bühne stand. Gudrun Ayasse ist eine begnadete Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin, die Edita Gruberova in nur 20 Stunden Unterricht eine völlig andere Art von Zwerchfellstütztechnik lehrte. Die Stimm-Retterin aus München brachte ihre berühmte Schülerin zum Umdenken. Partien mussten umgebaut werden in einem nervenaufreibenden Prozess. Aber Edita Gruberova bekennt: 'Ohne diese Erfahrung könnte ich heute nicht mehr gut singen!'.Am 24. April und 1. Mai 2004 brillierte die Sopranistin erstmals im Baden-Badener Festspielhaus in der Rolle der Norma, am 22. Februar 2008 im Gran Teatro del Liceu in Barcelona als Lucrezia Borgia.Edita Gruberova setzte sich dafür ein, dass mehrere unbekannte Opern Donizettis und Bellinis wieder aufgeführt wurden, wie zum Beispiel Beatrice di Tenda, Roberto Devereux oder Linda di Chamounix, die unter der Regie von Daniel Schmid im Opernhaus Zürich aufgeführt wurde. Im Laufe ihrer langen Gesangskarriere arbeitete Edita Gruberova mit allen großen Dirigenten der Zeit zusammen: Karl Böhm, Herbert von Karajan, Carlos Kleiber, Sir Georg Solti, Riccardo Muti, Kurt Eichhorn, Nicola Rescigno, Zubin Mehta usw. Ebenso brillierte sie an der Seite international hochkarätiger Gesangskollegen wie Lucia Popp, Brigitte Fassbaender, Jessye Norman, Reri Grist, Hildegard Behrens, Leontyne Price, Anny Schlemm, Agnes Baltsa, René Kollo, James King, Walter Berry, Luciano Pavarotti, Plácido Domingo, Neil Shicoff, Bernard Lombardo, um nur einige der vielen zu nennen.Edita Gruberova ist zweifellos eine große Künstlerpersönlichkeit, die auch ein menschlich schweres Schicksal bewältigen musste. Die 25 Jahre jüngere deutsche Sopranistin Diana Damrau ist ein ebenso großes Koloratur-Genie mit einem nahezu ähnlichen Repertoire wie Edita Gruberova.Roland R. RopersReligionsphilosoph & Publizist