Read Geheimdossier UFOs: Die Akten der Schweizer Luftwaffe by Luc Bürgin Online

geheimdossier-ufos-die-akten-der-schweizer-luftwaffe

UFO Jagd im Alpenraum Milit rische Protokolle beweisen das Unfassbare Wussten Sie, dass ein Brigadegeneral der Schweizer Luftwaffe an einem vertraulichen Treffen bereits 1996 vor au erirdischen Flugk rpern warnte und dies sogar vor ranghohen europ ischen Milit rvertretern Wussten Sie, dass ein Ex Chef der milit rischen Luftraum berwachung vom Saulus zum Paulus mutierte, als er Zeuge eines UFO Vorfalls wurde dies aber um keinen Preis ffentlich machen wollte Warum drohte ein namhafter Armeevertreter dem Verfasser dieses Buches mit rechtlichen Schritten Und wieso h lt man bis heute einen Film unter Verschluss, in dem Erich von D niken in offizieller Fliegerkluft aus der Kanzel eines eidgen ssischen Kampfjets ber G tter aus dem Weltall referiert Jahrelang trug ein Mitarbeiter der Schweizer Luftwaffe heimlich Beweise f r das UFO Ph nomen zusammen Im Hochsicherheitstrakt der milit rischen Einsatzzentrale sammelte der Whistleblower uneigenn tzig vertrauliche Informationen zum Thema, um sie im Interesse der Forschung der Nachwelt zu erhalten bis ihm seine Chefs und die Gesundheit einen Strich durch die Rechnung machten Dieses Dossier pr sentiert sein explosives Verm chtnis Unzensiert, ohne R cksicht auf milit rische Geheimnisse ber 140 Original Dokumente und Radar Akten untermauern, was nie publik werden sollte Auch ber dem Alpenland tummeln sich unidentifizierbare Eindringlinge R tselhafte Flugobjekte, die sich allen Erkl rungsversuchen entziehen und sich mit Geschwindigkeiten jenseits unserer Vorstellungskraft fortbewegen Au erirdische Zeitreisende Geheimprojekte einer fremden Macht K rzlich entdeckte milit rische UFO Akten aus dem Bundesarchiv untermauern erg nzend, was ffentlich immer wieder abgestritten wurde Jahrzehntelang besch ftigte der Nachrichtendienst der Schweizer Luftwaffe heimlich UFO Sachbearbeiter, lie sogar als vertraulich klassifizierte Meldeformulare f r Piloten und Beamte in allen drei Amtssprachen erstellen Namhafte Milit rvertreter wussten davon und hielten gehorsam dicht Erfahren Sie, wie eine ganze Kompanie eidgen ssischer Soldaten am helllichten Tag Zeuge eines UFO Schauspiels wurde Oder wie Kampfflugzeuge von Geisterhand ber enorme Distanzen katapultiert wurden Selbst mobile Lenkwaffensysteme erfassen auf freiem Feld immer wieder Himmelsphantome Beunruhigendes Fazit Irgendwer oder irgendwas gef hrdet seit Jahrzehnten die Sicherheit im Schweizer Luftraum doch die zust ndigen Beh rden halten sich Augen, Ohren und Mund zu....

Title : Geheimdossier UFOs: Die Akten der Schweizer Luftwaffe
Author :
Rating :
ISBN : 3864452104
ISBN13 : 978-3864452109
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : Kopp Verlag Auflage 1 2 April 2015
Number of Pages : 266 Pages
File Size : 887 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Geheimdossier UFOs: Die Akten der Schweizer Luftwaffe Reviews

  • Jörg Eder
    2019-03-20 10:51

    ....ein wunderbares Buch. Im Gegensatz zu diversen Büchern wie Area 51 eine Wohltat! Fakten, Erlebnisse, Recherchen, Schriftwechsel(Dokumente) die spannend sind, nicht überheblich oder gar abgehoben.... Das Grossformat begründet in den Dokumenten die eben auch lesbar gross erscheinen sollten. Wirklich ein schönes Buch! Und glaubhaft.

  • Schnabel
    2019-04-02 15:41

    Wirklich sehr interessante Dokumentation. Eigentlich schon traurig, dass trotz solcher Beweise das Thema Ufos noch belächelt wird. Interessant, Radaraufzeichnungen über Deutschland.

  • Clarissa
    2019-04-12 12:31

    Sehr schnelle Lieferung, interessantes Thema, verständlich geschrieben, diesen Autor merke ich mir.Habe schon viele Bücher über dieses Thema gelesen - dieses ist eines der Besten.

  • Ein Kunde
    2019-04-19 17:58

    Kürzlich bekam ich diesen großformatigen Band von einem Freund geschenkt. Es ist mein erstes Buch dieses Autors, aber sicher nicht mein letztes. Faszinierend, was Luc Bürgin da alles an Original-Dokumenten und -akten zusammengetragen hat. Man wünscht sich so etwas auch für Deutschland, aber Fehlanzeige! Klar, bei uns gibts keine UFOs. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Man soll die Hoffnung nicht aufgeben.

  • Walter-Jörg Langbein
    2019-04-06 15:36

    Wer beschäftigt sich mit UFOs? Sind das komische Spinner, die von »kleinen grünen Männchen« fabulieren? Solche »Spezialisten« mag es auch geben. Aber die Mitarbeiter der Schweizer Luftwaffe, die jahrelang Beweise für die Realität des UFO-Phänomens zusammengetragen haben… heimlich…? Das sind alles andere als Spinner. Auch der Brigadegeneral der Schweizer Luftwaffe, der ranghohe europäische Militärvertreter vor Gefahr durch außerirdische Flugkörper warnte, war alles andere als ein Spinner. Und die Soldaten einer Kompanie eidgenössischer Soldaten, die am helllichten Tage ein UFO sichteten, das waren auch nicht alles Spinner!Luc Bürgin legt mit seinem Buch »Geheimdossier UFOs/ Die Akten der Schweizer Luftwaffe« ein Musterbeispiel für investigativen Journalismus vor und dokumentiert die Realität des UFO-Phänomens. Endlich wird publik, was bislang nur Geheimnisträgern bekannt war. Endlich werden die Karten auf den Tisch gelegt, in einem Spiel, das von Trickserei der Verantwortlichen bestimmt war. Endlich wird bekannt, was schon lange nicht mehr hätte verschwiegen werden dürfen.Wir alle haben das Recht zu erfahren, was am Himmel Geheimnisvolles geschieht. Und die Behörden, die wir Steuerzahler finanzieren, haben die Pflicht, uns zu informieren, auch in Sachen UFOs. Luc Bürgin hat ein Signal gesetzt, dem noch weitere folgen müssen. Denn wer will ernsthaft behaupten, dass das für den Schweizer Luftraum ganz eindeutig nachgewiesene UFO-Phänomen an den Grenzen der Schweiz halt macht?Luc Bürgin enthüllt scheinbar Unmögliches, was aber höchst real war und ist. Die zuständigen Behörden haben mit ihrem Schweigen die Informationsfreiheit verletzt. Gut, dass Luc Bürgin das aufgedeckt hat!

  • J.B.
    2019-03-24 14:38

    Es wird immer erwartet, dass sich endlich die Regierungsstellen zu ihren UFO-Forschungen bekennen, Luc Bürgin zeigt, dass es wenigstens teilweise für die Schweiz geschehen ist, obwohl Forschung wohl ziemlich übertrieben ist; man hat sich damit beschäftigt. Ich glaube, in anderen Ländern gibt man zumindest teilweise auch Aufzeichnungen, Protokolle etc. über Ufos frei. Was erwarten wir jetzt? Dass abends in den Nachrichten über UFO-Beobachtungen berichtet wird, oder bei "hart aber fair" darüber diskutiert wird. Es würde sich nichts ändern, nach einer allgemeinen Aufregung würde sich alles wieder beruhigen. Diese Technologie (ich setze die Sichtungen als real voraus) ob sie nun außerirdisch oder irdisch ist, entzieht sich einer Untersuchung, solange sie von den UFO-Fahrern nicht gewollt ist. Das Leben geht weiter wie eh und je, - UFO-Literatur ist Unterhaltung ohne Konsequenzen, außer dass unser Bewusstsein ahnt: es gibt wohl mehr auf dieser Welt. Unsere Probleme (Raubbau an der Natur, Verschmutzung der Umwelt, Misshandlung von Tier und Mensch) sind uns bekannt, Außerirdische werden sie für uns wohl nicht lösen, immerhin werden wir ja anscheinend nicht angegriffen oder vernichtet.

  • Jaun Hans-Peter
    2019-04-16 11:50

    Wenn es um die Aufdeckung von "Geheimnissen und Rätseln" geht, ist der Basler Autor und Journalist Luc Bürgin kein Unbekannter. Die vorliegende Dokumentation zu dem in der Öffentlichkeit wie auch in Kreisen der Wissenschaft sehr kontrovers diskutierten Themenfeld "UFO" darf durchaus als Meisterleistung bewertet werden. Dies, weil er nicht einfach eine Sammlung von Aussagen von Augenzeugen präsentiert, sondern weil es ihm gelungen ist, im Bundesarchiv in Bern sehr aussagekräftige Dokumente zu recherchieren und im vorliegenden Buch eine gut 140 Seiten umfassenden Dokumentation von Kopien zu präsentieren. Diese Kopien sprechen eine deutliche Sprache und belegen, wie öffentliche Stellen über Jahre hinweg dieses Thema der breiten Öffentlichkeit vorenthalten haben.Ein einzelnes, aus dem Zusammenhang gerissene Dokument erregt kaum ein grosses Aufsehen, doch diese Sammlung als Ganzes verdeutlicht unmissverständlich, dass die UFO-Thematik auf realen Vorfällen beruht, die sich nicht bei jedem Beispiel mit z.T. durchaus einleuchtenden Argumenten wegreden lässt.Diese lesenswerte Arbeit verdient Respekt - auch seitens der Wissenschaft, welche jetzt vor einer offenen Tür steht, um sich dieser schwierigen Thematik anzunehmen. Von einer kritischen, interdisziplinär konzipierten und organisierten Forschungsarbeit dürfte die Öffentlichkeit sicher eine Reihe von Fragen und Antworten erwarten, welche bisher keinen grossen Kredit genossen haben oder besser gar nicht gestellt wurden. Ist bisher das Schweigen u.a. mit dem Steuergeld der Bürger bezahlt worden, dann wäre es jetzt an der Zeit, auch Mittel für die öffentliche Erforschung des Phänomen "UFO" frei zu geben. Dieser Schritt würde die Pionierarbeit des Autors sicher angemessen würdigen!