Read Assassin's Creed. Der geheime Kreuzzug by Oliver Bowden Online

assassin-s-creed-der-geheime-kreuzzug

NICCOL POLO DER VATER DES BER HMTEN HANDELSREISENDEN MARCO POLO FFNET SEIN GEHEIMARCHIV UND OFFENBART DIE GESCHICHTE EINES MANNES, DER DAS SCHICKSAL DER GEHEIMEN BRUDERSCHAFT DER ATTENT TER WIE KEIN ANDERER GEPR GT HAT DER ASSASSINE ALTA R Alta r steht vor der vermutlich heikelsten Mission seines Daseins als Assassine Um seine uneingeschr nkte Hingabe zur Bruderschaft unter Beweis zu stellen, will er neun der t dlichsten Feinde der Assassinen zur Strecke bringen Darunter Robert de Sable, den Anf hrer des Templer Ordens Dies ist die bislang unver ffentlichte Geschichte Alta rs Eine Reise, die den Lauf der Geschichte ver ndern sollte ein ewiger Kreuzzug gegen die Machenschaften der Templer eine Familienchronik, die so schockierend wie tragisch ist das Zeugnis eines beispiellosen Verrats Die Geschichte von Alta r dem Meister Assassinen Basiernd auf Ubisofts Bestseller Game....

Title : Assassin's Creed. Der geheime Kreuzzug
Author :
Rating :
ISBN : 3833224363
ISBN13 : 978-3833224362
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Panini Auflage 1 13 Februar 2012
Number of Pages : 416 Seiten
File Size : 574 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Assassin's Creed. Der geheime Kreuzzug Reviews

  • Snowman
    2019-05-03 11:37

    Ich habe mir das Buch gekauft weil ich ein großer Assassinen Fan bin. Da ich die Erzählung vom Teil 1 etwas trüb fand dachte ich mir das die Geschichte sicherlich emotionaler und besser erzählt werden kann wenn man es in einem Buch ließt. Und es stimmt. zugegeben mir gefiel der erste viertel der Geschichte nicht da ich es schon alles im Spiel gesehen habe und weil die Attentate etwas langweilig beschrieben wurden. Richtig Interessant wird die Geschichte dann in der Hälfte also da wo das Spiel auch aufgehört hat weil man da eine Geschichte erzählt bekommt die man noch nie gehört hat. Mir hat es trotzdem getaugt die ganze Geschichte über das Videospiel nochmal erzählt zu bekommen. Was mir aber richtig gut gefallen hat waren die letzten 100 Seiten weil die Geschichte eine spannende und tragische Wendung in sich nimmt.Die Geschichte über den großen Altaïr Ibn-La'Ahad ist eine spannende tragische und hinreisende Geschichte. Ich bin sehr froh das ich das Buch gekauft habe und gelesen habe. Jedoch gab es hin und wieder stellen an der mich das Buch gelangweilt hat. Lieht vielleicht dran das ich kein viel Leser bin. Ich kann das Buch den Fans von Assassins Creed empfehlen: Die die Reihe nicht kennen werden hier und da mal manche zusammenhänge nicht verstehen. Ansonsten habe ich das Buch gerne gelesen und wurde wieder mal in der Assassins Creed Geschichte schlauer.Und nicht vergessen! Nichts ist wahr, alles ist erlaubt.

  • Karin B.
    2019-05-05 13:45

    Als ich das Buch las, kannte ich die AC Spiele noch nicht. Ich kannte jedoch die historischen Assassinen und deshalb hat mich das Buch interessiert. Ich muss sagen, das Buch hat mich wirklich begeistert. Es ist sehr spannend und ziemlich nah an den historischen Begebenheiten. Man erfährt einiges über das Leben der syrischen Assassinen, deren Anführer "Der Alte vom Berg" alias Al Mualim und deren Burg in Masyaf. Da über das Leben und die Denkweise der echten Assassinen nur schreckliche und düstere Geschichten kursieren, aber so gut wie nichts wirklich bekannt ist, gibt es weite Auslegungsmöglichkeiten und die Geschichte des Buches könnte man durchaus für annähernd wahr ansehen. Der Hauptcharakter Altair ist ein furchtloser Kämpfer und überlegener Mörder mit starken Prinzipien, für den Wahrheit, Freiheit und Ehre die wichtigsten Werte sind. Die Macht des Edenapfels und anderer Schätze der Tempelritter, mit denen sich der Wille der Menschen kontrollieren lässt, ist zwar aus dem Bereich Fantasy, aber man kann dies auch symbolisch verstehen.Sprachlich gesehen ist das Buch natürlich kein Goethe, aber für einen Roman unserer Zeit eher hochwertig. Es enthält sehr gute Dialoge Altairs mit Al Mualim, mit seinen Verbindungsmännern und mit seinen Opfern, die deutlich ins Philosophische gehen. Überhaupt wird in dem Buch gut ausgedrückt, dass Altair nicht nur ein perfekter Mörder, sondern auch ein weiser Denker und Philosoph ist, sein Geist frei von allen Beschränkungen. Altairs Attentate und sonstige Tötungen werden teilweise recht deutlich beschrieben, das mag manchen Leuten blutrünstig scheinen. Ich finde es sehr gut gelungen und es macht auch den Reiz des Buches aus.Altair empfindet niemals Hass auf seine Opfer, eher Verachtung und Mitleid. Dies gilt sogar für seinen Kindheitsfreund Abbas, der Altair zutiefst hasst und beneidet, gemeine Intrigen gegen ihn ausheckt, Altairs Frau und Sohn töten lässt und ihn schließlich aus Masyaf vertreibt. Erst im Alter von 82 tötet Altair Abbas, aber er versagt sich sogar bei ihm, Freude über dessen Tod zu empfinden.Altairs Charakter ist ebenso wie sein Körper von unerschütterlicher Stärke: Auch im Alter von 92 ist er noch stolz auf sein Leben und seine Taten, ist er noch Assassine mit Leib und Seele.Alles in allem finde ich den Inhalt des Buches sowie auch die Rahmenhandlung mit den Brüdern Niccolo und Maffeo Polo von höchster Güte. Bevor ich die zugehörigen Spiele AC und AC Bloodlines kannte, hätte ich 5 Sterne vergeben. Nach Kenntnis der Spiele muss ich aber einen Stern abziehen, und zwar deshalb, weil die Handlung der Spiele nicht ausführlich genug nacherzählt wird. Es ist ein grundlegender Mangel, dass beide Spiele in einem Buch erzählt werden anstatt zwei Bücher daraus zu machen. So müssen leider viele tolle Szenen der Spiele im Buch entfallen, z.B. die Vorbereitungen der Attentate mit den Verhören, die Nebenmissionen für die Informanten, das Töten der Wachen etc. Auch könnte man sich noch mehr Hintergrund über Altairs Leben wünschen als im Buch beschrieben. Deshalb bewerte ich das Buch für Leute ohne Kenntnis der Spiele mit 5 Sternen, für Fans der Spiele (und das dürfte die Mehrzahl sein) mit 4 Sternen.

  • Johannes Wendler
    2019-05-08 11:44

    Ich habe jetzt dieses Buch gelesen, da ich vor wenigen Monaten das Buch des vierten Teils "Black Flags" geschenkt bekommen habe und mir dieses aufgrund der 1:1 Erzählweise sehr gefallen hat. Allerdings wurde die Story am Anfang und am Ende um sehr viel Hintergrundwissen erweitert und somit hoffte ich, dass dies auch bei diesem Band so durchgeführt wurde. Assassins Creed als PC-Spiel empfinde ich als das schwächste Spiel der gesamten Reihe und somit habe ich gehofft, dass mit diesem Buch die Story besser zum Vorschein kommt, als im Spiel. Und um es kurz zu machen, ich bin absolut begeistert und finde dieses Buch sogar am besten von den Teilen, die ich gelesen habe. Die Story des Spiels um Altair wird auf über 200 Seiten sehr schön erzählt und danach vertieft sich diese auf noch einmal ca. 200 Seiten auf die Geschichte nach den Geschehnissen des PC-Spiels. Hier wird wunderbar geschrieben, wie Altair zum Meister aller Assassinen wurde und wie seine Beziehung zu Maria weiter ging. Diese Details wurden im Spiel "Revelations" nur in einzelnen Spielsequenzen dargestellt und werden im Buch um ein vielfaches schöner und ausführlicher näher gebracht. Von mir gibt es auch für Nichtkenner eine Kaufempfehlung!

  • Brian_OX
    2019-04-28 17:51

    Wer Assassin's Creed 1 gespielt hat, wird mit diesem Buch sehr glücklich sein.Die Spielszenen werden im Buch nacherzählt und es werden Geheimnisse gelüftet, die man im Spiel nie erfuhr.Zur Ergänzung und zum Abschließen der Geschichte des 1.Teils finde ich dieses Buch sehr gut geschrieben.Und eins muss ich dem Autor lassen, er ging wirklich sehr gut auf jedes einzelne Detail ein.Fast zu gut :DAber wer Assassin's Creed nicht kennen sollte und gerne einen Krimi Roman aus Zeiten des Mittelalters lesen möchte,ist hiermit auch gut bedient.